Zeitplan -
Wann verschicke ich welche Karte?

 

1 Jahr bis sechs Monate: Save-the-date-Karten

Der Termin ist fix, die Location gebucht: Wer in den Sommermonaten heiraten möchte, also dann, wenn viele in den Urlaub fahren oder andere größere Feste anstehen, sollte sich den Wunschtermin schnell sichern. Schon ein Jahr vorher kann die Save-the-date Karte an Verwandte und Freunde geschickt werden. Bis zur Trauung selbst ist dann genügend Zeit mit den Einladungskarten nähere Informationen zu Uhrzeit, Anfahrt oder Dresscode zu geben.

 

Sechs bis drei Monate: Einladungskarten

Wer schon mit Save-the-date-Karten den Termin mitgeteilt hat, kann sich mit den detaillierten Hochzeitseinladungen etwas mehr Zeit lassen. Auf den Einladungskarten der Kartenmacherei lassen sich alle Informationen online nach und nach eintragen und speichern. Fertig? Ein halbes bis viertel Jahr vor der Feier sollten die Hochzeitseinladungen dennoch bei den Gästen im Briefkasten liegen. Schließlich brauchen sie ein wenig Zeit zu antworten.

 

Zehn bis fünf Wochen: Antwortkarten

Wer kommt, wer nicht? Das sollte einige Wochen vor dem Hochzeitsfest klar sein. Die Frist für die Rückantwort also mit zehn bis fünf Wochen in der Einladungskarte angeben – und am besten passende Antwortkarten mitschicken.
Nicht nur Braut und Bräutigam in spe sollten hier gewisse Fristen einhalten, auch die Gäste. Am besten kommt die Karte mit der Zu- oder Absage einige Tage vor dem genannten Termin in der Einladungskarte wieder zu den Absendern zurück.

 

ca. 3 Monate nach der Hochzeit: Danksagungen

Danke, dass ihr da wart! Danksagungskarten an Verwandte und Freunde sollten nicht später als drei Monate nach der Hochzeitsfeier bei den Gästen ankommen.

Hier finden Sie mich

richter -
Printmedien & Acrylmalerei


Westfalenweg 1
32130 Enger

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 178 5222714

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© richter - Printmedien & Acrylmalerei